Autorin Judith W. Taschler

Judith W. Taschler - Autorin

Man kann süchtig werden
nach dem intelligenten Fabuliertalent
und dem Erzählton dieser Schriftstellerin.

Bettina Ruczynski,
Sächsische Zeitung

In diesem Buch findet man spannende, noch nie veröffentlichte autobiographische Texte der Autorin.

mehr dazu

Der Spiegelbestseller BLEIBEN ist nun auch als Taschenbuch erhältlich.

mehr dazu

DAVID

Sie mochte es, wenn sie andere Mütter traf, auf Spielplätzen, in einem Park, in einem Café oder bei jemandem zu Hause, und sie über ihre Kinder sprachen, über ihren Alltag, über ihre Männer, sie mochte es, weil es gut war, weil sich der Frust verflüchtigte, in Nichts auflöste, weil man ihn zerredete. Sie mochte es, wenn Thomas sich an den Badewannenrand setzte, während sie in der Badewanne lag, und mit ihr plauderte.

Sie mochte seine Art über Dinge zu reden, von denen sie keine oder wenig Ahnung hatte, über Musik, Architektur, Politik, Geschichte, weil er es behutsam tat, ohne ihr das Gefühl zu geben, sie wäre ungebildet. Es gefiel ihr, dass er zu allem eine Meinung hatte, ohne andere damit überfahren zu wollen, eine klare und nie verteufelnde, abwertende Meinung. Sie mochte die fehlende Eitelkeit, was seine Kleidung betraf. Die Sicherheit, die sie bei ihm spürte. Sie liebte seine Zärtlichkeit, wenn sie miteinander schliefen.
S 184 f